Durch die von uns angewandte Agile Software Entwicklungsmethodik erhalten sie ein Softwareprodukt, welches während der Entwicklungsphase, aber auch in  der Zukunft ihren Bedürfnissen und Anforderungen angepaßt werden kann.

Kurze Abstimmungszyklen zwischen dem Kunden und den Projektteams fördern eine intensive und klar strukturierte Kommunikation. Dies lässt Freiraum für fachliche Veränderungen und Ergebnisüberprüfungen nach jeder Entwicklungsphase.

Damit erhält der Kunde schnell eine Lösung, die er nutzen und auf der er aufbauen kann.

Bei uns kommen die erfolgreichsten Agilen Entwicklungsmethoden wie Scrum, XP oder Kanban zum Einsatz, die wir an ihre Bedürfnisse anpassen.

Test Driven Development (TDD)

Sie ist Bestandteil der der Agilen Softwareentwicklung. Bei der TDD werden bereits einzelne Programmkomponenten in der Entwicklungsphase konsequent getestet, wodurch die Architektur der Software sauber und testbar ist. Es gibt keine Redunndanzen (unnötige Codesequenzen auf Vorrat), weil sie durch rechtzeitiges konsequentes Refaktorisieren ausgeschaltet werden.

  • Die Qualität des Codes und damit der Software wird maßgeblich erhöht und der zukünftige Wartungsaufwand verringert.
  • Die Architektur der Software ist klar und übersichtlich.
  • Die Erstellung der Software ist extrem effektiv und effizient weil Fehler frühzeitig erkannt und entfernt werden.

Continous Integration

Continous Integration ist der Prozess in der Agilen Softwareentwicklung, bei dem die einzelnen getesteten Programmsegmente durch die Kontinuierliche Integration (engl. Continous Integration) zu einer Gesamtcodebasis zusammengesetzt werden. Hierbei übernehmen automatisierte Tests die – Build-Prozesse – die kontinuierliche Überprüfung der Softwarefunktionalität – Continous Deployment. Die Softwareversionen werden durch automatisierte Prozesse in regelmäßigen Abständen aktualisiert und ausgeliefert – Continous Delivery.

  • Die richtig angewandte kontinuierliche Integration bietet den Vorteil, eines unmittelbaren Feedbacks zum Status einer Software.
  • Versehentlich integrierte Fehler werden so schnell wie möglich identifiziert und korrigiert.
  • Softwarefehler fallen kleiner und weniger Komplex aus und lassen sich einfacher beseitigen.